Behandlungsablauf

Der erste Termin dient zunächst der Feststellung, ob eine Behandlungsnotwendigkeit besteht.

 

Am darauf folgenden Besprechungstermin wird – nach eingehender Diagnostik – ein individueller Behandlungsplan besprochen. Dabei werden die verschiedenen Behandlungsgeräte und -materialien ausführlich erklärt. Bei Bedarf wird eine interdisziplinäre Absprache mit dem Hauszahnarzt und anderen Fachdisziplinen wie Hals-Nasen-Ohrenarzt, Mund-Kiefer-Gesichtschirurg oder einem Physiotherapeuten eingeleitet. Erst danach erfolgt der Beginn der eigentlichen Behandlung.


Während der Behandlung werden immer wieder Zwischendiagnosen erstellt. Gemeinsam mit dem Patienten bzw. zusammen mit den Eltern wird das weitere Vorgehen besprochen. Nach dem Ende der aktiven Behandlungsphase erfolgt die sog. Retention, das Sichern und Erhalten des Ergebnisses.