Als Teenie eine Zahnspange tragen und ein Leben lang schöne Zähne haben

Etwa jeder zweite Teenie muss da durch: die Zahnspangen-Zeit. Die dauert zum Glück nicht lange und der Einsatz lohnt sich. Denn gerade Zähne und ein gesunder Biss schützen vor Zahnschäden. Und ist das Drahtgestell erst wieder weg, haben unsere jungen Patienten besonders gut lachen: Denn schöne und gesunde Zähne bringen ein Lächeln zum Strahlen und wirken selbstbewusst und sympathisch.

Neue, coole Spangen machen Teens das Leben leichter

Zahnspangen fallen bei Teenagern kaum auf – einerseits weil so viele eine tragen, andererseits weil die neuen Modelle so schön dezent sind. Feine Formen und schlichtes Weiß liegen bei Zahnspangen im Trend. Zur neuesten Spangen-Kollektion unserer kieferorthopädischen Praxis in Dingolfing gehören neben den klassischen Metall-Brackets auch kleine High-Tech-Brackets aus Metall und elegante zahnweiße Brackets aus Keramik. Hochwirksam und angenehm zu tragen, machen die modernen Modelle vielen Teenies das Leben während der unvermeidlichen Zahnspangen-Zeit um einiges leichter.

AKTUELLE INFORMATIONEN BEZÜGLICH COVID-19 / CORONAVIRUS

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten!

Bezüglich der allgemeinen Situation (COVID-19/Coronavirus) möchten wir Ihnen mitteilen, dass wir zu unseren regulären Öffnungszeiten für Sie da sind und alle zahnmedizinischen Behandlungen durchführen.

Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, bitten wir Sie zum Eigenschutz und zum Schutz Ihrer Mitmenschen folgende Vorsichtsmaßnahmen zu beachte

  •   Vereinbaren Sie vorab telefonisch einen Termin.
  •   Bitte kommen Sie - soweit möglich - ohne Begleitperson zu Ihrem Termin.
  •   Bitte kommen Sie pünktlich und nicht zu früh, um Wartezeiten im Wartebereich so gering wie möglich zu halten.
  •   Tragen Sie Ihre Mund-Nasen-Schutzmaske.
  •   Waschen Sie sich gründlich mit Wasser und Seife die Hände. Nutzen Sie zudem den am Eingang für Sie bereitgestellten Händedesinfektions-Spender.
  •   Auf das Händeschütteln werden wir vorerst verzichten und Ihnen eine andere Geste des Willkommens schenken.      

Verhalten bei Krankheitsverdacht: nur telefonischer Kontakt

Zu Ihrem und unserem Schutz nehmen Sie bitte zunächst nur telefonisch Kontakt mit uns auf, wenn Sie eine Ansteckung für möglich halten. Zum Beispiel, weil Sie Kontakt zu jemandem hatten, bei dem COVID- 19 nachgewiesen wurde oder wenn Sie grippeähnliche Symptome (Fieber, Schnupfen, Halsweh etc.) aufweisen. Das gilt auch, wenn Sie bereits einen Termin mit uns vereinbart haben. Wir finden mit Ihnen einen neuen Termin für die Behandlung zu einem späteren Zeitpunkt.

Für ein Höchstmaß an Sicherheit für Ihre Behandlung halten wir die ohnehin geltenden strengsten Hygienevorschriften für Zahnarztpraxen weiterhin verschärft aufrecht und bitten um Verständnis sollte es deshalb zu kleineren Behandlungsverzögerungen kommen.

Sollten Sie Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an. Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Bleiben Sie gesund!
Ihr Praxisteam Dr. Schott