Tipps zur Mundhygiene und Spangenpflege

Zähne brauchen Pflege, besonders in der Zahnspangen-Zeit. Denn die Brackets, Drähte und Kunststoffplatten bieten Keimen viele Verstecke. Wer unsere Pflege-Tipps beherzigt, erhält die Zähne dauerhaft schön und gesund:

Zahnpflege-Tipps für festsitzende Zahnspangen:

Nach jedem Essen Zähne putzen, am besten mit einer elektrischen Zahnbürste. Wer von Hand bürstet, wendet die „modifizierte Bass-Technik” an:

  • Bürstenkopf quer im 45°-Winkel am Zahnfleischsaum ansetzen und leicht rütteln, dann vom Zahnfleisch in Richtung zur Zahnkrone wischen.
  • Auf der anderen Seite der Brackets ansetzen und das Ganze wiederholen.
  • Mit den Zahninnenseiten genauso verfahren. Bei den schmalen Frontzahninnenseiten den Bürstenkopf hochkant stellen.
  • Die Kauflächen der Zähne mit horizontalen Bürstenbewegungen schrubben.

Einmal am Tag – z. B. abends – zusätzlich:

  • Interdentalbürstchen vom Zahnfleisch aus zwischen die Brackets schieben und die Zwischenräume vorsichtig sauber bürsten.
  • Zahnseide jeweils zwischen zwei Zähnen einfädeln und vom Zahnfleisch aus an der seitlichen Zahnfläche entlang ziehen.

Zahnpflege-Tipps für herausnehmbare Zahnspangen:

  • Mit einer separaten Zahnbürste und eventuell etwas Flüssigseife die lose Zahnspange jeden Tag gründlich reinigen.
  • Die Zahnspange idealerweise 1 x täglich mit einem Spangenreiniger desinfizieren, um die Spange porentief sauber und keimfrei zu halten.

Zahnpflege-Tipps für alle:

  • Zur Prophylaxe idealerweise zweimal im Jahr eine kieferorthopädische Intensivreinigung  bei uns in der Praxis durchführen lassen oder für eine professionelle Zahnreinigung zum Zahnarzt gehen.
  • Beim Zahnarzt zweimal pro Jahr einen Check-up-Termin vereinbaren.
  • Eine fluoridhaltige Mundspüllösung nach dem abendlichen Zähneputzen hilft beim Kariesschutz.

AKTUELLE INFORMATIONEN BEZÜGLICH COVID-19 / CORONAVIRUS

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten!

Bezüglich der allgemeinen Situation (COVID-19/Coronavirus) möchten wir Ihnen mitteilen, dass wir zu unseren regulären Öffnungszeiten für Sie da sind und alle zahnmedizinischen Behandlungen durchführen.

Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, bitten wir Sie zum Eigenschutz und zum Schutz Ihrer Mitmenschen folgende Vorsichtsmaßnahmen zu beachte

  •   Vereinbaren Sie vorab telefonisch einen Termin.
  •   Bitte kommen Sie - soweit möglich - ohne Begleitperson zu Ihrem Termin.
  •   Bitte kommen Sie pünktlich und nicht zu früh, um Wartezeiten im Wartebereich so gering wie möglich zu halten.
  •   Tragen Sie Ihre Mund-Nasen-Schutzmaske.
  •   Waschen Sie sich gründlich mit Wasser und Seife die Hände. Nutzen Sie zudem den am Eingang für Sie bereitgestellten Händedesinfektions-Spender.
  •   Auf das Händeschütteln werden wir vorerst verzichten und Ihnen eine andere Geste des Willkommens schenken.      

Verhalten bei Krankheitsverdacht: nur telefonischer Kontakt

Zu Ihrem und unserem Schutz nehmen Sie bitte zunächst nur telefonisch Kontakt mit uns auf, wenn Sie eine Ansteckung für möglich halten. Zum Beispiel, weil Sie Kontakt zu jemandem hatten, bei dem COVID- 19 nachgewiesen wurde oder wenn Sie grippeähnliche Symptome (Fieber, Schnupfen, Halsweh etc.) aufweisen. Das gilt auch, wenn Sie bereits einen Termin mit uns vereinbart haben. Wir finden mit Ihnen einen neuen Termin für die Behandlung zu einem späteren Zeitpunkt.

Für ein Höchstmaß an Sicherheit für Ihre Behandlung halten wir die ohnehin geltenden strengsten Hygienevorschriften für Zahnarztpraxen weiterhin verschärft aufrecht und bitten um Verständnis sollte es deshalb zu kleineren Behandlungsverzögerungen kommen.

Sollten Sie Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an. Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Bleiben Sie gesund!
Ihr Praxisteam Dr. Schott