Kieferorthopäde Dr. Ulrich Schott in Dingolfing

Ihr strahlendes Lächeln ist meine Motivation

Als Fachzahnarzt für Kieferorthopädie habe ich eine lange Spezialausbildung absolviert: Auf das reguläre fünfjährige Studium der Zahnmedizin folgte ein zahnärztliches Jahr in der Praxis. Dann legte ich noch eine dreijährige hauptberufliche Weiterbildung ab: In einer ausgewählten weiterbildungsberechtigten Fachpraxis für Kieferorthopädie, die mit allen vier bayerischen kieferorthopädischen Universitätskliniken zusammenarbeitet, qualifizierte ich mich zum Fachzahnarzt in der Kieferorthopädie.

Mit reichlich Fachkompetenz, praktischer Erfahrung und voller Elan eröffnete ich 2012 als Fachzahnarzt für Kieferorthopädie meine eigene Praxis für den Großraum Dingolfing und Landau an der Isar: die Kieferorthopädie am Asenbach.

Was mich antreibt, ist einem Menschen dabei zu helfen, unbeschwert lachen zu können. Ästhetik und Funktion gehen dabei Hand in Hand. Ein schönes Lächeln ist ein gesundes Lächeln.

Ich sehe eine Behandlung immer auch als eine Unterstützung bei der persönlichen Entwicklung meiner Patienten. Ein gesundes Lächeln bedeutet für sie ein Stück mehr Lebensqualität.

AKTUELLE INFORMATIONEN BEZÜGLICH COVID-19 / CORONAVIRUS

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten!

Bezüglich der allgemeinen Situation (COVID-19/Coronavirus) möchten wir Ihnen mitteilen, dass wir zu unseren regulären Öffnungszeiten für Sie da sind und alle zahnmedizinischen Behandlungen durchführen.

Um die Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen, bitten wir Sie zum Eigenschutz und zum Schutz Ihrer Mitmenschen folgende Vorsichtsmaßnahmen zu beachte

  •   Vereinbaren Sie vorab telefonisch einen Termin.
  •   Bitte kommen Sie - soweit möglich - ohne Begleitperson zu Ihrem Termin.
  •   Bitte kommen Sie pünktlich und nicht zu früh, um Wartezeiten im Wartebereich so gering wie möglich zu halten.
  •   Tragen Sie Ihre Mund-Nasen-Schutzmaske.
  •   Waschen Sie sich gründlich mit Wasser und Seife die Hände. Nutzen Sie zudem den am Eingang für Sie bereitgestellten Händedesinfektions-Spender.
  •   Auf das Händeschütteln werden wir vorerst verzichten und Ihnen eine andere Geste des Willkommens schenken.      

Verhalten bei Krankheitsverdacht: nur telefonischer Kontakt

Zu Ihrem und unserem Schutz nehmen Sie bitte zunächst nur telefonisch Kontakt mit uns auf, wenn Sie eine Ansteckung für möglich halten. Zum Beispiel, weil Sie Kontakt zu jemandem hatten, bei dem COVID- 19 nachgewiesen wurde oder wenn Sie grippeähnliche Symptome (Fieber, Schnupfen, Halsweh etc.) aufweisen. Das gilt auch, wenn Sie bereits einen Termin mit uns vereinbart haben. Wir finden mit Ihnen einen neuen Termin für die Behandlung zu einem späteren Zeitpunkt.

Für ein Höchstmaß an Sicherheit für Ihre Behandlung halten wir die ohnehin geltenden strengsten Hygienevorschriften für Zahnarztpraxen weiterhin verschärft aufrecht und bitten um Verständnis sollte es deshalb zu kleineren Behandlungsverzögerungen kommen.

Sollten Sie Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an. Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Bleiben Sie gesund!
Ihr Praxisteam Dr. Schott